DEUTSCH ENGLISH FRANZÖSISCH

"Sie können helfen, einem Kind in Not und Traurigkeit sein Lächeln zurückzugeben"

Regine Sixt

Regine Sixt Kinderhilfe e.V.
Spendenkonto:

Deutsche Bank München
Konto Nr.: 7444474
Bankleitzahl: 70070010
Kennwort: "Tränchen trocknen"

Regine Sixt – eine Frau mit persönlicher Mission

Regine Sixt, eine der bekanntesten Frauen Deutschlands, engagiert sich bereits seit Jahren für Projekte, Kindern in Armut und Not eine menschenwürdige Zukunft zu geben. Im Jahr 2000 gründete sie in München die Regine Sixt Kinderhilfe e.V. und lässt dabei fast nichts unversucht, nicht nur die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sixt AG, sondern auch Partner und Freunde in ihr Engagement einzubinden.

Regine Sixt ist eine Frau mit einer persönlichen Mission: Ihr erklärtes Ziel ist es, jederzeit und überall verantwortlich zu handeln. Dazu gehört auch soziales und kulturelles Engagement. Dementsprechend ist ihr Verständnis von Ethik ein fester, gelebter Bestandteil ihrer Persönlichkeit. „Ich bin keine Society Lady! Mein Engagement kommt aus meinem tiefsten Inneren und von Herzen“, sagt Regine Sixt. „Für mich ist ein glückliches Kinderlachen mehr Wert als alles andere und dafür setze ich mich ein – mit allen Konsequenzen.“

Ihre Bekanntheit nutzt Regine Sixt, um unter dem Motto „Tränchen trocknen“ Spenden für die zahlreichen Projekte der Regine Sixt Kinderhilfe e.V. zu sammeln. So lädt sie seit 1989 auf das Münchner Oktoberfest zur „Damenwies’n“ ein. Zu diesem Fest kommen jedes Jahr 700 prominente Frauen aus Medien, Politik und Wirtschaft.
Aber auch auf der Wiesn stehen Kinder im Mittelpunkt: Um für ein paar Stunden ihr Leid vergessen zu können, werden in jedem Jahr kranke und hilfsbedürftige Kinder von der willensstarken Frau zum Oktoberfest eingeladen.

Doch das ist noch längst nicht alles: Neben verschiedenen Projekten für krebskranke Kinder, Kinderkrankenhäuser und die Björn Schulz Stiftung in Berlin als erstem Kinderhospiz in Deutschland setzt sich Regine Sixt auch dafür ein, einzelne Träume Not leidender Kinder zu verwirklichen. Darüber hinaus engagiert sie sich mit ihrer Stiftung für das Komitee Ärzte für die Dritte Welt e.V. (Frankfurt) und ist Kuratoriumsmitglied der „Aktion Deutschland Hilft“.